Biographie

Fabian Fritz (geb. 1990) interessierte sich schon früh für Musik.

Nach seiner 11-jährigen klassischen Piano-Ausbildung verließ er die Welt des Notenlesens und entschied sich Blues-Piano zu lernen.
Pianisten wie Otis Spann und Roosevelt Sykes faszinierten Fritz durch ihre kraftvolle und dennoch tiefsinnige Spielweise.

Während des einjährigen Unterrichts bei Christian Bleiming lernte er weitere Pianisten aus den verschiedensten Stilrichtungen des Blues kennen. 

Immer mehr entwickelt Fabian Fritz seinen eigenen Stil und fand in der New Orleans Musik seine musikalische Heimat. 

Pianisten wie James Booker und Dr. John, die Blues, Boogie Woogie und Gospel kombinierten und damit diesen besonderen Musikstil prägten, haben sein Spiel hörbar beeinflusst. 

Schnell gelang es ihm, sich in der Boogie und Blues Szene einen Namen zu machen.

Als Solopianist und Bandmusiker (u.a. mit Kai Strauss, Tommie Harris, Jimmy Reiter, Doug Jay und Dede Priest) spielte er bereits europaweit Konzerte und Festivals.

Seit 2012 veranstaltet Fritz monatlich seine eigene Blues & Boogie Session in Altenberge, die sich immer größerer Beliebtheit erfreut und bereits Gäste wie Christian Rannenberg, Gerd Gorke, Fay Victor und viele andere anlockte.

Im Jahre 2014 erschien seine erste CD „Easy Rollin’“ mit den Gastmusikern Alex Lex, Jimmy Reiter und Tommy Schneller.

Seit Februar 2015 ist Fabian festes Bandmitglied bei B.B. & The Blues Shacks.

Im Oktober 2015 wurde er mit dem "German Boogie Award" als bester Nachwuchspianist ausgezeichnet.